Allgemein

21. Februar 2019

Als Navigator auf Reise: Was machen wir hier und worum geht es?

Willkommen auf dem Blog von Algoright, es geht endlich los!
6. März 2019

Unterricht unter den Bedingungen einer digitalen Realität

Ein Beitrag von Sarah Sterz und Torsten Becker Wir leben in einer digitalen Zeit, in der digitale Kenntnisse und Fähigkeiten immer mehr an Bedeutung gewinnen. Um als mündige Bürger*innen gelten zu können, müssen wir Fähigkeiten haben, die unsere Eltern und Großeltern noch nicht haben mussten. Um heute Selbstbestimmung und Urteilsfähigkeit zu erlangen, müssen Bürger*innen in wesentlichen Zügen verstehen, wie die digitale Welt funktioniert, nachvollziehen können, warum sie so funktioniert, und sich ein begründetes und informiertes Urteil über einzelne Aspekte davon bilden können.  Kinder und Jugendliche, die gerade in ihrer Schulzeit sind, entstammen schon längst einer Generation, die mit digitalen Medien groß geworden ist. Sie gelten gemeinhin als sogenannte „Digital Natives“. Dennoch bringen auch sie nicht alle Grundlagen mit, die es für eine digitale Mündigkeit braucht. Da es unumstrittenes Ziel von Schulen ist, ihre Schüler*innen zu mündigen Bürger*innen zu machen, ist es die Aufgabe der Schule, auch bestimmte digitale Grundkompetenzen zu vermitteln. Wie sollen Schulen das bewerkstelligen? Dabei sind zunächst einmal drei Fragen zu klären […]
10. März 2019

Chancen und Perspektiven von KI beim Safer Internet Day 2019

Timo Speith hat zum Auftakt des Safer Internet Days 2019 einen Vortrag an der Landesmedienanstalt Saarland gehalten und seine Positionen später bei einer Podiumsdiskussion und einem Interview verteidigt. Hier ist seine Zusammenfassung der Veranstaltung. Die Technologie der künstlichen Intelligenz (KI) hat in den letzten Jahren in fast allen Bereichen unseres Lebens Einzug gehalten, egal ob im privaten oder im beruflichen Alltag. Digitale Assistenten, Kameras mit Gesichtserkennung, selbstfahrende Autos usw. ahmen kognitive Funktionen nach, wie etwa Lernen oder Problemlösen, die gemeinhin mit dem menschlichen Verstand in Verbindung gebracht werden. Für die Entwickler steht dabei die Innovation und die damit verbundenen Chancen im Vordergrund, die Erwartungen sind hoch. Verbraucher und Arbeitnehmer sind verunsichert: Wie können Algorithmen uns dabei unterstützen, bessere Entscheidungen zu treffen? Wann werden wir Menschen zu bloßen Knopfdrückern und so zu willfährigen Erfüllungsgehilfen der Algorithmen? Und wo liegt die Verantwortung für die Entscheidungen? Um diese und ähnliche Fragen zu beantworten, habe ich am 05. Februar 2019 im Rahmen des Safer Internet Days 2019 an […]
12. März 2019

Kommentar: Datenschutz vs Chancen der KI?

„Föderiertes Lernen“ könnte es erlauben, Datenschutz und gemeinwohlorientierte Verwendung von KI in datenschutzkritischen Anwendungsszenarien miteinander zu vereinen. Wie soll das funktionieren und was ist dran? Ein Kommentar von Kevin Baum und Markus Langer Daten verhalten sich zu Künstlicher Intelligenz (KI) wie Öl zu Motoren: Ohne das eine läuft das andere nicht rund — oder gar nicht. Das stimmt zumindest für die vielgepriesenen Methoden des Maschinellen Lernens (ML). ML erlaubt es beispielsweise, selbstständig Muster in Daten zu erkennen (unüberwachtes Lernen) oder auf Grundlage großer Mengen ‚beschrifteter‘ („labeled“) Daten, Klassifikationsaufgaben zu erlernen (überwachtes Lernen). Ein Beispiel für unüberwachtes Lernen ist es, wenn eine solche angelernte KI in medizinischen Datensätzen aufschlussreiche Zusammenhänge aufdeckt (zum Beispiel zwischen genetischen Eigenheiten von Patienten, deren Lebensweisen und dem Ansprechen der Patienten auf bestimmte Therapien). Lernt eine Bilderkennungs-KI hingegen anhand von ausgewählten Trainingsdaten, zukünftig selbst Straßenschilder richtig zu kategorisieren, handelt es sich um ein Beispiel überwachten Lernens. Gefahren, Chancen, Ängste, Hoffnungen Die Möglichkeiten von KI werden manchmal überschätzt und es werden ‘Chancen’ […]
20. März 2019

360° – Bildung für eine nachhaltige und digitale Welt

Während in den sozialen Medien weiterhin der Konflikt schwelt, ob dem Zeitalter der Digitalität personalisiertes Lernen mithilfe von Learning Analytics oder doch eher Projektarbeit angemessen ist, ziehen derzeit vor allem Pilotprojekte die Aufmerksamkeit auf sich und werden als Best Practices präsentiert und anschließend kontrovers diskutiert. Welche Potenziale und welche Hindernisse lassen sich anhand solcher Projekte erkennen? Wie können sie den Schulen den Weg in die digitale Realität weisen? Diesen Fragen durfte ich auf der Didcata in Köln nachgehen. Konkret ging es dabei um die Präsentation eines 360°-Film-Projekts zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN, in dem sich Schüler*innen anwendungsnah mit dem 360°-Filmen und den sogenannten “Sustainable Development Goals” auseinandersetzten. Ein Beitrag von Torsten Becker Die Vorgeschichte Die nachfolgenden Erkenntnisse verdanke ich vor allem meinen Schülerinnen und Schülern. Denn sie waren es, die sich auf eine Anfrage des Zentrums für Medienbildung und des Zentrums Bildung für nachhaltige Entwicklung im Saarland eingelassen haben. Anlass für diese Anfrage war eine internationale Initiative der UN im Rahmen der Action […]
14. April 2019

Podiumsdiskussion mit den Kandidat*innen zur Oberbürgermeister*innenwahl: “Saarbrücken – digital?”

Der AStA der Universität des Saarlandes veranstaltet zusammen mit Algoright auf dem Campus eine Podiumsdiskussion zur Kommunal- und Oberbürgermeister*innenwahl unter dem Titel “Saarbrücken – digital?”. Passend zur Kommunalwahl und der Wahl des/r Saarbrücker Oberbürgermeister*in am 26. Mai, veranstalten der AStA der Universität des Saarlandes zusammen mit Algoright eine Podiumsdiskussion mit den Kandidat*innen zum Thema “Saarbrücken – digital?” Dazu laden wir die interessierte Öffentlichkeit am 02. Mai ab 16:30 Uhr in den Günter-Hotz-Hörsaal der Universität (Gebäude E 2 2, Campus Saarbrücken). Die Kandidat*innen stellen sich kritischen Fragen zur digitalen Zukunft unserer Landeshauptstadt und erläutern ihre Visionen. Auch dem direkten Austausch und Diskussionen – unter den Gästen, aber auch mit dem Publikum – wird Platz eingeräumt werden. Fragen der Veranstaltung werden insbesondere sein: Welche Veränderungen bringt die Digitalisierung der Arbeitswelt für die Stadt Saarbrücken mit sich und wie kann Saarbrücken davon profitieren? Welche Vision haben Sie für die digitale Entwicklung von Kindergärten, Schulen und Hochschulen der Stadt Saarbrücken? Wie soll die digitale Infrastruktur der Stadt verbessert […]
11. Mai 2019

Erklärbare intelligente Systeme – was soll das sein und warum braucht man das?

Warum man erklärbare intelligente Systeme braucht und wie wir als Teil eines hochgradig interdisziplinären Forschungsprojekts daran forschen, wie man sie bekommt.
4. Juni 2019

Algoright im Vortragsmarathon

Es ist nicht etwa still geworden um Algoright. Im Gegenteil. Wir sind derzeit mit vielen Vorträgen zu unterschiedlichen Themen im Bereich des ethischen Einsatzes von Algorithmen auf Tour. Sechs Vorträge in einem Monat. Anzahl steigend! Den Auftakt machten Timo Speith und Kevin Baum beim Tag der offenen Tür der Universität des Saarlandes. Timo sprach zum Thema »Philosophische Dimensionen von Maschinenerklärbarkeit« und Kevin beleuchtete in seinem Vortrag »Warum wir KI und Algorithmen verstehen können sollten« u.a. den Zusammenhang von moralischer Verantwortung und erklärbaren Algorithmen (in einem Sinne des Wortes, demnächst folgt ein Artikel zu den unterschiedlichen Formen von Transparenz und Erklärbarkeit). Am 11.06. hält Kevin dann einen Vortrag auf der 372. Saarländischen Schmerzkonferenz (SSK) einen Vortrag zu ethischen Aspekten des Einsatzes von Algorithmen in der Medizin. Nur einen Tag später, am 12.06.2019., spricht er auf der 37. Konferenz der Informationsfreiheitsbeauftragten (IFK) zum Thema »Transparenz und Erklärbarkeit algorithmischer Entscheidungssysteme«. Passend dazu bot sich heute schon ein Anlass, diesem Vortrag auf Twitter vorzugreifen. Am 24.06.2019 gibt es […]
10. Juli 2019

Die 10 Gebote für den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Personalarbeit?

Der Ethikbeirat HR-Tech veröffentlichte vor kurzem 10 Richtlinien für den verantwortungsvollen Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Personalarbeit. Was sagen diese Richtlinien aus, wie weit tragen sie, wie sieht es mit den Richtlinien im Einsatz aus, und was haben Sie mit internationalen Leitlinien für vertrauenswürdige Künstliche Intelligenz (KI) zu tun? Ein Beitrag von Markus Langer. Wer erklärt uns den guten Einsatz von KI? In den letzten Monaten kam es immer wieder zu Kontroversen bezüglich des Einsatzes digitaler Technologien in Unternehmen. Besonders das Thema Künstliche Intelligenz erregt die Gemüter und feuert die öffentliche Diskussion an. Es gibt Vertrauensprobleme beim Einsatz Künstlicher Intelligenz in Unternehmen, Mitarbeiter, sowie Klein- und Mittelständische Unternehmen fühlen sich durch die rasante Entwicklung teilweise abgehängt (was auch Demonstrationen der letzten Wochen zeigen), KI-Empfehlungen sind von Anwendern (und teilweise auch Entwicklern) nicht überprüfbar, und zu allem Übel kommt es auch noch zu Diskriminierungsproblematiken (wie beispielsweise Amazon bei ihrer Personalauswahl-KI erfahren musste).  Was daraus folgt? Trotz des KI-Hypes und des offensichtlichen Interesses an KI […]
Unterstützen